Viele Unternehmen, vor allem aber kleinere Firmen, haben Angst vor der Nutzung von Social Media Plattformen. Warum? Einer der am häufigsten genannten Gründe nennt sich “Shitstorm”.
Doch was ist eigentlich dieser Shitstorm? Der Duden beschreibt das Phänomen wie folgt:
“Sturm der Entrüstung in einem Kommunikationsmedium des Internets, der zum Teil mit beleidigenden Äußerungen einhergeht”

Zu einem der ersten bekannten Shitstorms zählte der Fall “Dell Hell”. Wie sich bei der Bezeichnung schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um das Computer-Unternehmen Dell. Jeff Jarvis, bekannter Blogger und Autor, beschwerte sich öffentlich über den mangelnden Kundenservice und die Produkte des Herstellers online. Schnell schlossen sich ihm weitere Kunden an, die ähnliche Erfahrungen mit Dell gemacht haben.
Die gebündelte Kritik landete schließlich in einem extra für diesen Zweck erstellten Forum – der “Dell Hell”. In diesem konnte jeder User sich frei über das Unternehmen unterhalten und seinem Frust freien Lauf lassen.
Aufgrund der Größe dieses Shitstorms schnappten auch zahlreiche Medien das Thema auf und berichteten darüber. Dell’s Hell war damit absolut Top.

Doch Fälle wie diese müssen Ihnen keine Angst einjagen – es gibt zahlreiche Mittel und Wege Shitstorms vorzubeugen und richtig auf sie zu reagieren.
Wie? Das erklären Ihnen unsere Social Media Spezialisten in diesem Blog.

Sie können es nicht erwarten oder haben ein akutes Problem mit Ihrer Online-Präsenz?
Kontaktieren Sie uns noch heute – wir finden gemeinsam eine Lösung!